Dienstag, 11. März 2014

DIY Regal für Kleinigkeiten

Habt ihr auch so viel Kleinzeugs rumfliegen wodurch immer alles unordentlich aussieht? Hier kommt eine Idee, wie ihr Ordnung ins Chaos bringen könnt :)

Zum Nachmachen benötigt ihr:
- kleines Holzregal mit Schubkästchen (meines ist Moppe vom Schweden)
- Griffe für die Schubladen (gibts auch beim Schweden)
- Bohrmaschine
- Schleifpapier
- Schrauben
- Stoffreste
- Serviettenkleber und einen Pinsel zum auftragen
- Lineal und Bleistift

Zuerst markiert ihr die Mitte, das geht am einfachsten, wenn ihr einfach 2 Linien von Ecke zu Ecke durch die Mitte zieht. Der Punkt an dem sie sich schneiden, ist die Mitte eurer Schublade :) (ich habe die Schubladen umgedreht, weil ich dieses Loch nicht haben wollte, das ist nun hinten)



Anschließend vorsichtig die Löcher bohren und kurz mit Schleifpapier die Kanten eurer Bohrlöcher glätten.


Jetzt kommt der nette Teil :) Stoffe aussuchen und zuschneiden, oben und unten bündig mit der Kante, rechts und links lasst ihr je 1-2 cm überstehen.


Anschließend pinselt ihr die vordere Seite und ein kleines Stück der Seitenteile mit Serviettenkleber ein und klebt euer Stoffstück fest, leicht andrücken und glatt streichen.


Nachdem alles getrocknet ist bohrt ihr vorsichtig mit einer Schere oder einem andren spitzen Gegenstand das Loch in den Stoff, so, dass ihr die Schraube durchstecken könnt.


Vorsicht bei den Schrauben, die die dabei sind sind zu lang, ihr benötigt kürzere Schrauben, wir haben im Baumarkt Gewindeschrauben M4x16mm geholt, die passen perfekt für meine Griffe, für eure solltet ihr nachmessen um sicher zu sein, dass auch alles passt.


Wenn alle Griffe festgeschraubt sind, seid ihr auch schon fertig :)


Und, was sagt ihr? Ich finds toll und freu mich immer wieder, wenn ich was raus hole :)

Liebe Grüße,

Nadja

Dienstag, 4. März 2014

DIY Ostereier aus Wolle

Ostern naht mit großen Schritten und lädt zum Basteln ein :) dieses Mal sogar ganz unüblich für mich ohne Stoff :D aber seht selbst, los gehts!

Ihr benötigt Wasserbomben (wegen der Form eignen sich diese am besten), Wolle, Tapetenkleister und einen Pinsel (meiner hats leider nicht aufs Bild geschafft ;)).


Blast die Wasserbomben auf (oder lasst es, so wie ich, euren Mann machen *gg* ) und rührt den Kleister nach Angabe auf der Packung an. Ich rühre ihn gern in einem Gefrierbeutel an, dann kann ich den Rest der übrig bleibt mit einem Clip verschließen und noch mal verwenden. Anschließend schnappt euch den Pinsel und pinselt den kompletten Ballon mit Kleister ein.


Anschließend legt ihr euer Wollknäuel neben euch und fangt an, den Ballon mit der Wolle zu umwickeln. Nicht zu fest ziehen, nur gut umwickeln, ob ihr in einem bestimmten Muster oder kreuz und quer wickelt ist euch überlassen.


 Sobald ihr fertig seid bekommt die Wolle eine zweite Schicht Kleister. Achtet darauf, dass wirklich alles etwas abbekommt, sonst wird eure Wolle nicht fest und euer Ei wird zusammen fallen.


Anschließend legt ihr eure Eier zum Trocknen auf ein Stück Alufolie, Backpapier oder ähnliches. Das Trocknen dauert gute 24 Stunden, auch wenns schwer ist - zwingt euch zu warten ;)


Wenn alles trocken ist, piekst mit einer Schere in den Ballon, wartet bis er sich von der Wolle gelöst hat (an den dünnen Stellen kann es sich dabei leicht verformen, drückt es dann leicht in die richtige Position zurück und merkt euch für nächstes Mal, dass ihr etwas mehr Wolle braucht als dort ;) ) und zieht ihn dann oben aus eurem Ei heraus. Fertig! Jetzt ist es Zeit zu dekorieren :)


Gar nicht schwer, oder? Viel Spaß beim Basteln! Ich würde mich freuen, wenn ihr mir eure Ergebnisse auf meiner Facebook-Seite zeigt :)

Liebe Grüße,

Nadja