Sonntag, 17. Dezember 2017

Tag 17

Nur noch eine Woche bis Weihnachten, die Anzahl der übrigen Päckchen wird langsam kleiner :( habt ihr das heutige Päckchen schon bereit gelegt?


Schnell auspacken :) heute nähen wir wieder!


Im heutigen Päckchen findet ihr das Material für ein kleines Täschchen mit Reißverschluss!

Alle ohne Kalender brauchen:

- nicht dehnbare Stoffe (am besten Baumwollwebware)
- Vlieseline zum Verstärken
- Reißverschluss

Die Maße könnt ihr frei wählen, wichtig ist nur, dass der Reißverschluss länger ist als euer Täschchen breit, wieso werdet ihr in der Anleitung sehen, lest sie am besten einmal komplett durch bevor ihr eure Maße aussucht.

Bereit? Dann legen wir los!


Näht zuerst den roten und den schwarzen Streifen zusammen, achtet darauf, dass das Muster hinterher richtig rum ist, die Vögelchen sollten wenn möglich nicht Kopf stehen wenn ihr fertig seid ;)


Näht beide Nähte mit einer füßchenbreiten Nahtzugabe.


Bügelt die Nahtzugaben auseinander...


...und bügelt anschließend die Vlieseline auf. Legt am besten Backpapier zum Schutz auf euer Bügelbrett, Vlieselinereste nerven total ;)


Legt nun den Reißverschluss auf euer erstes Teil, die Zähnchen und der Zipper zeigen dabei auf den roten Stoff.


Nun legt ihr den schwarzen Innenstoff auf die andere Seite des RV und steckt das ganze mit Stecknadeln fest. Wichtig ist, dass der RV mit der Seite die geöffnet wird bündig an der Kante liegt während der geschlossene Teil hinten übersteht.


Nehmt nun euren Stoffmalstift, messt 4cm ab und markiert diese Stelle.


Näht den RV fest, wenn ihr an eurer Markierung ankommt näht ein paar Stiche rückwärts und anschließend wieder vorwärts (so als ob ihr die Naht sichern wollt)...


...und zieht dann den Reißverschluss nach unten weg, er wird auf den letzten 4cm nicht mehr miteingenäht. Näht die beiden Stoffe bis zum Ende zusammen und sichert ganz normal eure Naht.


So sollte das dann aussehen.


Steckt die andere Seite des RV nun genauso zwischen die anderen beiden Teile und markiert hier auch wieder 4cm vor Ende. Den RV hab ich natürlich nach dem Foto schön zwischen die Lagen gesteckt. Näht nun wie bei der ersten Seite bis zur Markierung, sichern, RV nach unten wegziehen, fertig nähen.


So sollte das Ganze jetzt vor euch liegen.


Klappt den überstehenden RV nach innen und befestigt ihn vorsichtig mit einer Stecknadel, ihr braucht so viel Platz, dass ihr daneben eine Naht mit füßchenbreiter Nahtzugabe nähen könnt ohne, dass der RV miteingenäht wird.


Steckt anschließend jeweils die beiden Außenseiten und die beiden Innenseiten aufeinander. Achtet darauf, dass der RV genau aufeinander liegt und halb geöffnet ist. Im komplett schwarzen Teil lasst ihr an der unteren Kante eine Wendeöffnung von etwa 6cm (bei mir markiert mit jeweils 2 Klammern nebeneinander).


Näht nun einmal rundherum, passt auf, dass ihr die Wendeöffnung nicht zunäht.


Nun nähen wir die Ecken ab, Markiert eure Tasche jeweils bei 3cm.


Näht nun genau auf eurer Markierung, vergesst nicht eure Naht zu sichern.


Jetzt sollte es in etwa so aussehen.


Schneidet die abgenähten Ecken zurück bis kurz vor die eben genähte Naht und wendet eure Tasche durch die Wendeöffnung.


Die Wendeöffnung könnt ihr jetzt direkt als erstes schließen, entweder mit dem Zauberstich oder mit der Maschine. Ich gebe zu, diesmal habe ich die Nähmaschine genommen ;)


Öffnet euren Reißverschluss komplett und richtig eure Tasche richtig aus.


Steckt nun den Außen- und Innenstoff so fest, dass er überall glatt am RV anliegt.


Näht anschließend einmal knappkantig rundherum, passt dabei auf, dass ihr nicht aus Versehen den überstehenden RV einnäht.


Nehmt jetzt das kleine Stoffstückchen zur Hand, faltet es einmal mittig und faltet anschließend die kurze Kante nach innen, etwa 0,5 cm breit. Schließt den Reißverschluss.


Legt das Stoffstück mit der gefalteten Kante unter den überstehenden Teil eures RV (die markierte Mitte trifft dabei auf das Ende des RV) und faltet den Stoff der rechts und links übersteht auf den RV.


Faltet nun auch das untere Ende etwa 0,5cm nach innen.


Klappt nun das überstehende Stück Stoff nach oben, achtet darauf, dass beide Enden bündig aufeinander liegen, evtl. müsst ihr es noch mal neu ausrichten damit es passt.


Näht anschließend einmal knappkantig rundherum.


So sollte euer Täschen nun geöffnet vor euch stehen.


Fertig!

Ich hoffe, ihr hattet Spaß beim Nähen, wenn ihr Fragen habt, schreibt mir einfach!

Ich wünsche euch einen wunderschönen dritten Advent!

Liebe Grüße,

Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen