Samstag, 2. Dezember 2017

Tag 2 - heute wird genäht!

Habt ihr schon das Päckchen mit der 2 entdeckt?


Dieses Päckchen war mein absoluter Albtraum *lach* beim Probezuschnitt habe ich bemerkt, dass die weißen Teile zu kurz sind, also habe ich diese Maße angeglichen und, ohne es zu bemerken, die der grünen Teile falsch übertragen. Also habe ich alle Kalender zugeschnitten und verpackt mit dem Gedanken, dass jetzt alles passt. Am Tag bevor die Kalender versendet werden sollten, habe ich mit den selben Maßen meine Schulkinder dieses Projekt nähen lassen.

Bereits beim zusammenstecken sah es komisch aus, als sie dann aber nach und nach die einzelnen Elemente zusammengenäht hatten fiel es mir auf, einen halben Nervenzusammenbruch später habe ich also einen Kalender wieder aufgemacht, nachgemessen und festgestellt, dass es wirklich falsch ist. Mir blieb nichts anderes übrig als neu zuzuschneiden und den Versendetermin nach hinten zu schieben.

Da ich beim aufmachen aber das Papier beschädigt habe, habe ich mir eine andere Methode ausgedacht um euch die falschen Teile zu ersetzen, nicht unbedingt wunderschön aber effektiv ;)


Im Papiertütchen auf der Rückseite findet ihr die neuen, passenden grünen Streifen. Nehmt bitte die im Paket enthaltenen Streifen und legt sie weit weg, entweder entsorgt sie oder schmeißt sie in eure Restkiste, für dieses Projekt sind sie leider wertlos und wir wollen unbedingt vermeiden, dass ihr die Teile verwechselt ;)

So, bevor es los geht, hier noch schnell die Liste der benötigten Schnittteile für alle ohne Kalender:

- Volumenvlies 16x18cm
- schwarze Baumwollwebware für die Rückseite 16x18cm
- brauner Stoff 3x3cm (besonders hübsch ist Cord wegen der Struktur)
- grüne Baumwollwebware in den Maßen 13x5cm, 11x5cm und 7x5cm
-helle Baumwollwebware in den Maßen (je 2 Mal):
- 5x6,5cm
- 5x7,5cm
- 5x9,5cm
- 2,5x16cm
- 3x7cm

Jetzt aber, seid ihr bereit? Los gehts mit unserem ersten Nähprojekt, ein Mug Rug der einfach im Kalender nie fehlen darf ;)


Legt zuerst eure Teile vor euch hin, wichtig ist, dass die Mittelteile so zusammengepuzzelt werden, dass sie alle gleich lang sind. Ihr ahnt es sicher schon, wenn wir fertig sind, ist es ein Baum :)


Näht zuerst die Baumstammreihe zusammen, gebt dabei eine etwa halbe Füßchenbreite Nahtzugabe, ich orientiere mich dabei immer gern an der inneren Öffnung des Nähfüßchens. Näht so beide helle Streifen rechts und links an den Baumstamm.


Nachdem ihr den Baumstammabschnitt fertig habt, beginnen wir mit dem ersten Baumabschnitt. Legt hierzu das helle Schnittteil wie im Foto auf das grüne, das helle Stück muss länger sein als das grüne und unten überstehen.


Wenn ihr einen Stoffmalstift oder Kreide habt, nehmt ein Lineal und zeichnet euch eine gerade Linie zwischen der grünen linken unteren Ecke und der weißen oberen rechten Ecke auf. 


Anschließend näht ihr auf dieser Linie die beiden Schnittteile zusammen (ihr seht, bei meinem ersten Versuch war das weiße Schnittteil genauso groß wie das grüne was natürlich falsch war, das habe ich in euren Kalendern korrigiert, lasst euch also nicht vom Foto irritieren).


Wiederholt das Ganze auch auf der anderen Seite.  


Schneidet nun vorsichtig knapp oberhalb eurer Naht die Ecken ab und bügelt die Nahtzugaben auseinander.


Näht nun nach und nach die Abschnitte in richtiger Reihenfolge mit halber Füßchenbreite Nahtzugabe zusammen, fangt beim Baumstamm an...


...und arbeitet euch langsam nach oben zur Spitze.


So sollte euer Baum dann vor euch liegen, natürlich sollten dabei alle Teile gleich lang sein ;)


Ihr habt jetzt also eure fertige Oberseite, das Volumenvlies und die schwarze Rückseite vor euch liegen.


Legt zuerst die Oberseite auf euer Volumenvlies.


Anschließend legt ihr die Rückseite direkt auf eure Oberseite. Solltet ihr einen Motivstoff nutzen, achtet darauf ihn rechts auf rechts auf die Oberseite zu legen.


Befestigt nun alle 3 Lagen miteinander, ich bevorzuge dafür Wonderclips, Stecknadeln gehen aber natürlich auch, hauptsache eure 3 Lagen bleiben schön da wo sie hingehören ;)


Näht nun alle 3 Teile zusammen, lasst dabei eine Wendeöffnung. Schneidet anschließend die Ecken zurück und wendet euer Werk.


Jetzt müsst ihr nur noch die Wendeöffnung mit der Zaubernaht schließen und schon steht eurem Adventskaffee nichts mehr im Wege :)

Ich hoffe, ihr hattet beim Nähen genauso viel Spaß wie ich und habt viel Freude mit eurem neuen Tassenteppich! Habt einen wundervollen Tag!

Liebe Grüße,

Nadja

P.S.: Schaut unbedingt auf unserer Facebook Seite vorbei, heute startet eine Adventsaktion, vielleicht ist das ja was für euch ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen